Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Bereich zum Erfahrungsaustausch in Sachen REHA Hilfsmittel.

Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 23/1/2010, 11:51

Sinja kommt dieses Jahr in den Kiga und ich wĂĽrde so gern dann einen Rolli fĂĽr sie haben, damit die anderen Kinder sie als Kind sehen und nicht als Baby in ihrem Rehabuggy.
Auch für mich wäre es eine Erleichterung ,da wir viel mit dem Auto Unterwegs sind und der schwere fast 20 kilo Kimba Spring zu schwer ist um mal eben zum Becker rein zu huschen mit Sinja.
Ich merke Körperlich schon veränderungen ,trotz Sport und Krafttraining für den Rücken habe ich Regelmäßig schmerzen im Nacken und Lendenwirbel.

Ich hoffe nur das die KK mitmacht da Sinja so jung noch ist! Wie sind da eure Erfahrungen ?
Ich habe einen guten Rehaberater, den ich um einen Leihrolli Bitten wollte zum ausprobieren , wenn der Schnee endlich mal weg ist und wir auf der Straße üben können.
Ich habe nur Bedenken und weiß auch nicht was das SPZ dazu sagt, bekommen auch Rezepte von der Kinderärztin. Den Rehabuggy habe ich auch selber Beantragt, den Therapiestuhl zusammen mit dem SPZ ausgesucht aber selber Beantragt und den Stehständer vom SPZ aus und die Orthesen.
Das SPZ tut sich sehr schwer mit Hilfsmitteln. Unsere KG ist dafĂĽr das Sinja einen Rolli bekommen soll und traut ihr auch viel mehr zu als das SPZ.

Ausgesucht habe ich mir erstmal den Knuffi ,habe ihn hier auch schon gesehen und bin ganz begeistert von ihm.
Ob die KK es ablehnt weil sie denken der Kimba reicht aus?
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Mone80 » 23/1/2010, 12:10

Hallo, der Knuffi ist Klasse (toller Name oder :wink: ).

Du kannst doch ganz einfach erklären:

Ziel ist es das das Kind lernt mit dem Rolli sich selbständig fortzubewegen. Dies ist natürlich mit einem Buggy nicht möglich aber mir einem Aktivrolli. :rollstuhl:

Dies wäre eine eindeutige Indikation bei der Krankenkasse - mehr Selbstständigkeit und Eigenständigkeit durch eine Rolliversorgung. Damit sollte es kein Problem sein.

Leiht Euch doch einmal einen aus und testet ihn. Macht dann am besten ein Video, falls die Kasse ablehnen sollte hättet ihr dann noch etwas um zu kontern.

Liebe GrĂĽĂźe
Mone80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon nicole » 23/1/2010, 12:45

Hallo,
Jan hat einen Leihrolli mit 2 Jahre und 4 Monate bekommen, er ist sofort gegen sein Krankenbett gefahren. Er konnte damit richtig gut fahren, und das mit einer Hand. Er nimmt seine linke Hand nur als "Hilfshand". Die Ärzte und Schwestern waren total begeistert und hatten das nicht erwartet.Als er den Rolli bekommen hat, war er grad im Krankenhaus und hat dort seine Touren gemacht. Jetzt hat er einen Eigenen und muß sich erst einmal dran gewöhnen, aber es klappt immer besser.
GruĂź Nicole
Nicole`78, Burkhard´71, Lukas´06 ehem. Frühchen,Entwicklungsverzögert, Brillenträger,Jan´06 ehem. Frühchen,geistig Behindert, Kurzdarmsyndrom, PEG Anlage seit 2007,spastische Hemiparese, Krampfanfälle,Schielen,Brillenträger und Sehbehindert
nicole
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 127
Registriert: 20/12/2008, 21:19
Plz/Ort: bramsche

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 23/1/2010, 13:00

@ Mone
Danke das mit dem Video Tipp, sollte man machen!
@Nicole
Das hört sich ja Super an !

Bin nun motivierter und hoffe das es bald wärmer wird un der Schnee und das Eis schmilzt!
DrauĂźen kann man ja doch besser ĂĽben als in der Wohnung.
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Reiner » 23/1/2010, 14:21

Hallo,

es gibt schon Rollis fĂĽr ganz kleine Kinder.

Bei 4ma3ma in Dortmund steht im Ausstellungsraum ein Legorolli oder Duplicart welche ganz toll aussehen.

http://cgi.4ma3ma.de/user-cgi-bin/rollis.php

Neben dem Aussehen des Rollis ist das Gewicht und die Sitzschale natĂĽrlich auch wichtig zu beachten.

Lieben GruĂź

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂĽr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Mone80 » 23/1/2010, 14:30

Hallo,

Reiner ich muĂź gerade so lachen :irene4: - oh man ist der Rolli cool.

Rolli: da muĂź so einiges beachtet werden:

- eine gute Sitzschale um eine gute Aufrichtung zu bekommen
- Gewicht muĂź sehr leicht sein
- einfaches händeln
-ganz wichtig ein Tisch
- nicht zu viele Gurtsystem - so viel wie benötigt wird
...

Bei der Testung schaut das ein Therapeut mit dabei ist, denn die schauen nocheinmal mit einem anderen Auge.

LG MOne80
Dateianhänge
Legorolli-2.jpg
(179.43 KiB) 55-mal heruntergeladen
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Ursula » 23/1/2010, 20:21

Hallo,
wir haben sowohl Kimba Spring wie auch Rolli. Den Rehabuggy nehme ich nur noch, wenn es eisig kalt ist (dafür habe ich einen Fußsack, für den Rolli nicht) oder wenn Feli krank ist und mehr liegen will. Aber im Normalfall ist der Rolli unschlagbar und macht das Kind auch unabhängig. Wir haben übrigens einen Rolli von 4ma3ma. Ich kann diese Firma wirklich sehr empfehlen. Dort kannst du auch einen Testrolli bekommen.

VG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 24/1/2010, 12:05

Dann mĂĽĂźte man jedesmal zu dem Sitz der Firma 3ma4ma fahren ,oder?
Bekommt man einen Testrolli so ,oder muĂź man da schon die Genehmigung von der KK haben ?
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Mone80 » 24/1/2010, 12:24

Hallo Sinja,

einen Testrolli kannst Du einfach so haben.

Bei Deiner anderen Frage kann ich Dir leider nicht helfen.

LG MOne80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Ursula » 24/1/2010, 18:36

Hallo Judith,
ja, du mĂĽsstest immer zur 4ma3ma fahren.
Aber die haben doch auch einen Firmensitz in Hamburg. Ist das denn so weit weg von euch?
Ich bin bislang immer nach Dortmund gefahren, das ist auch eine gute Stunde Fahrzeit (ohne Staus).
Jetzt hat die 4ma3ma auch eine Anlaufstelle in Köln, allerdings noch nicht für alle Arbeiten, die anfallen können.
Mir ist es aber die längere Anfahrtszeit wert, der Rolli passte von Anfang an super. Und die einzige Reparatur, die wir
bislang hatten, war, weil Feli mit Schwung in ein Schlagloch :evil: gefahren ist. Und dafĂĽr konnte die 4ma3ma nichts.
Felis Rolli ist auf ihrer Website ganz gut zu sehen.

VG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 24/1/2010, 19:42

Nach Hamburg ist nicht ganz so weit circa 1 1/2 Std. Werden dort bestimmt einen Termin machen um ihn zu testen.
Eine schöne HP habt ihr da!
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Reiner » 24/1/2010, 19:45

Ich spreche jetzt fĂĽr 4ma3ma in Dortmund:

Der Firmensitz ist ganz nah am Hauptbahnhof. Daher bietet sich die Anreise per Bahn an. Bis zum 6 Lebensjahr von Sinja wĂĽrde keine Fahrtkosten anfallen, evtl. fĂĽr eine Sitzreservierung.

Der alte Rolli / Buggy wĂĽrde ggf. von 4ma3ma per Post zurĂĽckgeschickt.

Der Hauptbahnhof in Dortmund ist leider alles andere als barrierefrei. Es geht mit dem Serviepersonal durch Kellergänge :evil: und Lastenaufzüge.

Ich kenne jedoch auch Eltern, die mit dem Knuffi OI von SORG sehr gut zufrieden sind. Wenn euer Sanitätshaus Erfahrung mit Sitzeinheiten für Kinderrollis hat, wäre dies bestimmt eine Alternative.

Hier findest du eine Bericht und Bilder zu Annikas aktuellen Rollstuhl:
viewtopic.php?p=87541#p87541

Lieben GruĂź

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂĽr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Mone80 » 24/1/2010, 19:53

Hallo,

das ist aber recht umständlich-na ja kommt darauf an wo man her kommt.

Sorg finde ich auch ganz gut .

LG MOne80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 24/1/2010, 19:54

Ich werde beide Probieren ,erstmal den Knuffi und dann nach Hamburg mich dort Beraten lassen.
Unser Rehaberater hat zum GlĂĽck viel Erfahrung ,er Versorgt die Kinder /Erwachsenen in einer Rehaeinrichtung in Bremen Nord (Friedehorst).
Er hattte mir damals schon gesagt das er mir ein paar vorstellen wird und zur Probe da läßt.
Meine größte Sorge ist die KK, aber wir hatten bisher keine Ablehnung und ich hoffe einfach mal.
Hat die KK Probleme gemacht bei der 3ma4ma ? Weil es eben ja nur bei diesem Hersteller /Sanihaus zu Bestellen geht und die KK keinen gĂĽnstigeren Kostenvoranschlag besorgen kann ?
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Re: Einen Rollstuhl schon fĂĽr Sinja?

Beitragvon Sinja 07 » 25/2/2010, 20:19

Unser Rehaberater wird uns den ersten Testrolli in 3 Wochen Liefern, den Molap http://www.molab.de/InfoKunden.html
kennt jemand den Hat jemand Erfahrung?
Das größte ist manchmal das kleinste!
Judith mit Sinja ,Frühchen mit ehemaligem AP, Tetraparese, Entwicklungsstörung, Kleinwuchs
Benutzeravatar
Sinja 07
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 113
Registriert: 22/1/2010, 21:50
Plz/Ort: 28790 Schwanewede

Nächste

ZurĂĽck zu Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron