PKV, Beihilfe, Schlupfsack, Capes und Co.

Bereich zum Erfahrungsaustausch in Sachen REHA Hilfsmittel.

PKV, Beihilfe, Schlupfsack, Capes und Co.

Beitragvon *Martina* » 7/1/2011, 17:53

Hallo!

In der Vergangenheit haben wir die Capes fĂĽr Jakob immer aus eigener Tasche gezahlt (Die Preise findet man in Reiners Thread: viewtopic.php?f=5&t=6941&start=0).

Die PVK hatte die KostenĂĽbernahme abgelehnt und ich war der Meinung, dass, da sich die Beihilfe bei uns immer an deren Entscheidung ankoppelt, auch dort keine Erstattung zu erwarten sei.
Diese Annahme meinerseits war falsch - ich habe nun schriftlich von der Beihilfe, dass sie die Kosten ĂĽbernehmen, wenn eine Verordnung des Arztes vorliegt.
Unabhängig von der Entscheidung der PVK. Bei Jakob also 80 % der Kosten.

Liebe GrĂĽĂźe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: PKV, Beihilfe, Schlupfsack, Capes und Co.

Beitragvon Karenjappy » 8/1/2011, 22:21

Hallo Martina,

na das sind doch mal super Nachrichten. Herzlichen GlĂĽckwunsch!!!!! :hurra3: :hurra3: :hurra3:
Es kann doch auch mal was unerwartet positives passieren, ohne dass man ständig hinterher sein muss.

LG Karen
Karen *67 mit Johanna *93 (allerg. Asthma, Pupura Schönlein Hennoch 09), Anton *94 (Temporallappenhypoplasie, Arachnoidalzyste rechts, Seh- und Hörbehindert, Skoliose OP 03/2009, keine Sprache, 00-09 Blindenschule Friedberg, 01/2010 bis 02/2011 Wohnheim) und Paulina *98 (unser Wirbelwind)
Benutzeravatar
Karenjappy
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 236
Registriert: 12/12/2009, 18:19
Plz/Ort: Bad Vilbel

Re: PKV, Beihilfe, Schlupfsack, Capes und Co.

Beitragvon nilsmama » 9/1/2011, 12:06

Hallo MArtina,

ich hatte auch schon öfters den fall, dass die PKV eine Zahlung verweigert, die Beihilfe aber zahlt. Und wie bei euch sind es bei uns ja auch 80%. Es lohnt sich immer Anträge an PKV und BEihilfe getrennt voneinander zu stellen....

Freue mich sehr fĂĽr euch!

Lg Alex
Wir drei: Alex, Finn(13.03.04) und Nils (8.12.05) -

Nierendysplasie (Schrumpfnieren), Urethrozelen, Bronchusaplasie, Immundefekt, gemischtförmiges Asthma bronchiale, NMU´s mit Anaphylaxie, FI
Benutzeravatar
nilsmama
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1280
Registriert: 3/4/2008, 21:37
Plz/Ort: Selb


ZurĂĽck zu Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron