Umfrage Delphintherapie

W├╝rdet ihr die Delphintherapie Eurern Kind erm├Âglichen?

finanziell nicht m├Âglich
6
15%
finanziell m├Âglich
2
5%
ich halte das nicht f├╝r sinnvoll
5
13%
ich finde das eine tolle Sache
15
38%
wenn ich finanzielle Unterst├╝tzung bek├Ąme w├╝rde ich es meinen Kind erm├Âglichen
11
28%
 
Abstimmungen insgesamt : 39

Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Mone80 » 4/2/2011, 18:13

Hallo Ihr lieben.

da das Thema Delphintherapie hier gerade aktuelle ist greife ich es einmal f├╝r eine Neue Umfrage auf.
Ich finde eine Delphintherapie wirklich toll, nur ist das finanzielle f├╝r die meisten Familien nicht finanzierbar.

Wie ist das bei Euch?

Bild



LG Mone
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f├╝r Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beitr├Ąge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon strunztina » 4/2/2011, 19:05

....Ich finde diese Therapien bei Menschen f├╝r sinnvoll, die geistig und/Oder k├Ârperlich schwer/st/behindert sind, da durch diese Therapien erwiesen Reize ausgel├Âst werden, die hilfreich und wirklich f├Ârdernd sind....

Ich bin auch der Meinung, das diese Therapien finanziell unterst├╝tzt werden sollten, aber nicht als "Familienausflug genutzt werden sollten, wie es leider oft geschieht.

Au├čerdem m├╝ssen diese Therapien nicht unbedingt in den USA stattfinden,....in Deutschland/Europa git es mittlerweile ebenfalls Therapiezentren.

F├╝r Joy finde ich es nicht notwendig,da gibt es genug andere kosteng├╝nstigere f├Ârdernde Therapiema├čnahmen.
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Ursula » 4/2/2011, 21:12

Hallo Mone,

ich fliege mit Feli im Juni zum vierten Mal nach Curacao zur Delphintherapie.
Bei Feli hatten bisher alle drei Therapien tolle Wirkung gezeigt. Feli war vor der ersten Therapie
noch mehr oder weniger ein Rollikind, schaffte gerade mal 200 Meter Laufstrecke. Und sie konnte
so gut wie gar keine W├Ârter sprechen. Inzwischen schafft sie etwas l├Ąngere Strecken und auch
vier- bis sechs-Wort-S├Ątze.

Nat├╝rlich kann eine Delphintherapie nicht das Allheilmittel sein. Es kommt sicher darauf an, dass
man zu Hause immer am Ball bleibt. Den Lourdes-Effekt sollte man nicht erwarten...... einmal das
Kind ins Wasser zum Delphin eintauchen und schon ist es gesund. :roll: Leider habe ich schon mehrmals
Eltern gesehen, die genau dieses von der Delphin-Therapie erwartet haben.

Wir fliegen nach Curacao, weil das dortige Therapiekonzept uns am besten zusagt und am besten zu
Feli passt. Positives Verhalten bzw. gro├če Anstrengung und Leistung werden mit dem Kontakt zum Delphin
belohnt, das ist f├╝r meine Tochter bester Anreiz, toll mit der Sprachtherapeutin mitzuarbeiten.

Ein weiterer Entscheidungsgrund f├╝r Curacao ist die dortige Haltung der Delphine. Delphine sind und bleiben
Wildtiere, auch wenn sie in Gefangenschaft geboren worden sind.
Und wenn sie schon in Gefangenschaft leben m├╝ssen, dann sollten sie so lebensnah wir m├Âglich
untergebracht sein. Das ist in der Lagune auf Curacao bestens gegeben. Mit der Haltung von Delphinen
in gekachelten Becken habe ich gro├če Probleme.


Zur Finanzierung:
Ja, es ist sehr teuer. Deshalb fliege ich in diesem Jahr auch allein mit Felicitas. Dadurch k├Ânnen wir au├čerhalb
der teuren Ferienzeiten starten und m├╝ssen nur zwei Fl├╝ge bezahlen.

Wir finanzieren die Delphintherapien von Anfang an ├╝ber Spenden. Dazu haben wir eine Konzertreihe gestartet.
Inzwischen wollen so viele Pianisten udn andere Musiker ohne Gage f├╝r Felicitas spielen, dass wir in diesem Jahr
mindestens alle zwei Wochen ein Konzert haben. Allerdings kostet das auch Kraft, denn die Konzerte wollen
organisiert und beworben werden, hinterher gibt es immer f├╝r die G├Ąste ein Glas Wein oder im Winter auch
Gl├╝hwein. Im September ├Âffnen wir jedes Jahr am Tag des offenen Denkmals unseren Hof, laden gegen Spenden
zu Kaffee und Kuchen oder Waffeln ein.
Und manchmal ist es dann frustrierend zu sehen, dass sich mehrere Leute richtig gut satt essen und am Ende 50
Cent in die Spendendose stecken. Daf├╝r gibt es auch erfreuliche Nebeneffekte, dass Stammg├Ąste unserer Konzerte
ihren runden Geburtstag feiern und sich statt Geschenken nur Geld f├╝r die n├Ąchste Delphintherapie von Felicitas
w├╝nschen. Es gibt viele liebe Menschen auf der Welt.

LG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Christian W. » 4/2/2011, 22:45

Keine Frage,
das Thema Delphintherapie ist h├Âchst umstritten. Die Gegner werden immer darauf verweisen, dass es keine abschlie├čenden Studien ├╝ber den Erfolg von delphintherapien oder delphinunterst├╝tzten Therapien gibt. Sie vermeiden dabei aber darauf hinzuweisen, dass es solche Studien faktisch auch nicht geben kann, weil einfach zu viele Krankheiten mit ihren unterschiedlichen Facetten nicht erm├Âglichen, eine akzeptierte Studie durchzuf├╝hren. Meine Tochter wird weder geheilt durch eine solche delphinunterst├╝tzte Therapie, noch wird die Krankheit aufhalten. Wir werden trotzdem alles daf├╝r tun, dass Sie auch dieses Jahr wieder nach Belek fahren kann. Es sind zwei Wochen, in denen unsere Lille vollkommen entspannt und ruhig ist. Sie hat Freude. Muss eine Therapie immer heilen, damit man sie durchf├╝hrt? In Belek ist f├╝r Lille und damit auch f├╝r uns Eltern und die beiden Geschwister, die endlich die gemeinsame Zeit bekommen, die auch ihnen zustehen, f├╝r 2 Wochen alles gut. Diese Erf├╝llung eines Wunsches w├╝nschen wir uns in dem Augenblick, in dem wir wieder zur├╝ck in Deutschland sind. Curacao kennen wir nicht, ist f├╝r uns aber auch nicht m├Âglich, weil wir froh sind, wenn wir nur 3,5 Stunden Flug mit Lille haben (Auch die Passagiere, die vor Lille sitzen sind auch froh, wenn Lille nicht mehr an ihrem Stuhl r├╝ttelt und haut :mrgreen: ). Au├čerdem ist Curacao im Endeffekt sehr viel teurer. Klar, das Problem der Finanzierung gibt es auch noch. Hier muss man tats├Ąchlich als Eltern ├╝ber seinen Schatten springen und Finanzquellen aktivieren. Wichtig ist der erste Gedanke: Ich bettle nicht, ich versuche, meiner Tochter/meinem Sohn die Therapie zu finanzieren). Es gibt auch Vereine und Stiftungen, die ganz oder zum Teil die Therapie finanzieren. Hier muss man sich informieren, oder bei Bekannten nachfragen. Es gibt nichts sch├Âneres, als zu sehen, wie es den Kindern gut geht. Bei der Frage der Delphine bin ich zuegebenerma├čen pragmatisch. Warum gehen wir in den Zoo und sehen uns eingesperrte Tiere an? Warum monieren wir dann, dass Tiere, die die Freiheit nicht kennen, in einem Delphinarium leben? Richtig ist nat├╝rlich, dass es eigentlich falsch ist, dass Tiere f├╝r uns (die Menschen) genutzt werden. Aber auch wenn ich dieser Auffassung bin, dann meine ich auch, dass wir dies grunds├Ątzlich und nicht anhand einzelner Tierarten bewerten d├╝rfen. Ist es wirklich f├╝r ein "intelligentes" Tier wie Delphinen schlimmer, als f├╝r ein "dummes" Tier, in einem K├Ąfig bzw. Delphinarium zu leben? Wer will das bewerten? Ich nicht, und ich will, dass es meiner Lille gut geht und wenn es nur f├╝r 2 Wochen ist, sie hat es alle Mal verdient.
Viele Gr├╝├če
Christian W.
Besucher
Besucher
 
Beitr├Ąge: 7
Registriert: 12/1/2011, 20:56

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Ursula » 4/2/2011, 23:22

Hallo Christian,

auch wenn ein Delphin die Freiheit nicht kennt, so gibt es trotzdem angeborene Verhaltensweisen, denen das Leben in einem kleinen Becken in keinster Weise gerecht wird.
Und ich denke, dass ein gl├╝cklicher Delphin auch besser mit meinem Kind arbeiten kann. Ich sehe beide Seiten: das Kind und den Delphin.

Deine Behauptung, dass Curacao viel teurer ist, stimmt so nicht. Wir werden im Juni fliegen und wir zahlen insgesamt 8.400 Euro f├╝r Therapie, Flug und Unterkunft. Wenn wir viel Geld f├╝r das Essen ausgeben, dann werden es vielleicht 250 Euro in den zwei Wochen sein. Mehr braucht man nicht, wobei ich auch zu Hause Essen kaufen m├╝sste. Somit rechne ich das nicht zu den Kosten hinzu. Und dann hat das Kind in Curacao an jedem Therapietag zwei ganze Stunden Therapie, das ist doppelt so viel wie in Belek im Grundpreis eingeschlossen ist. Wenn ich eurer Homepage von Belek glaube, dann w├╝rde mich die Therapie in Belek mindestens 7.500 Euro kosten inkl. Flug und Unterkunft. So riesengro├č ist der Unterschied beim Preis dann nicht. Es ist eher g├╝nstiger in Curacao, weil dort eben mehr Therapiezeit drin ist.

Und klar kann ich das Argument mit der Flugzeit verstehen. Aber wenn ich Pech habe und im Hochsommer in die T├╝rkei fliege, dann erwarten mich dort weit ├╝ber 40 Grad. Das k├Ânnen viele Kinder nicht vertragen. In Curacao sind es fast das ganze Jahr ├╝ber Tag und Nacht ca. 30 Grad.

VG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Mone80 » 5/2/2011, 15:12

Hallo, Danke f├╝r eure Beitr├Ąge.

aus therapeutischer Sicht finde ich es eine tolle Erg├Ąnzung und kann mir gut vorstellen das es viele positive Effekte in der Entwicklung geben kann.

Nur ist es nat├╝rlich ein hoher finanzieller Aufwand. Die meisten Familien sind schon sehr nah an ihrer Grenze bez├╝glich der Alltagsbew├Ąltigung mit einen "besonderen" Kind. Somit w├Ąre die Spendensammlung eine absolute ├ťberforderung. Ich finde es aber wirklich bewundernswert und Klasse das ihr das alles schafft. :hurra3: :hurra3: :hurra3:


Macht weiter und k├Ąmpft f├╝r Eure Bed├╝rfnisse Eurer Kinder.

LG Mone
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f├╝r Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beitr├Ąge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon *Martina* » 5/2/2011, 15:41

Hallo Mone,

ich habe finanziell und nicht sinnvoll gevotet, habe das aber nur auf unsere Situation bezogen.

Jakob w├╝rde Definschwimmen sicherlich sehr gut gefallen, aber ich denke, dass er wohl dauerhaft nicht davon profitieren w├╝rde.
Zumindest nicht so viel, dass die Therapie die Kosten rechtfertigen w├╝rden. Klar, ich wei├č - definitiv kann ich es nun nicht sagen, bilde mir aber f├╝r Jakob ein, dass er vielleicht mehr von jedem Tag KG oder Hippo profitieren k├Ânnte oder w├╝rde.

Wenn ich Ursula so lese, dann w├╝rde ich sagen: Davon profitiert Feli. Und dann kann man auch guten Gewissens um Spenden bitten. Wenn ich von Felis Fortschritten lese :cheers:
Ursula, Hut ab, wie ihr die Therapie finanziert!!!

Hallo Christian!!
Ja, nat├╝rlich m├╝ssen die Geschwisterkinder oft zur├╝ckstecken. Und meiner Meinung nach m├╝ssen auf Langfristigkeit amgelegte Therapien nicht unbedingt heilen, sondern verbessern oder den Status Quo halten.
Bei der Verbindung Urlaub/Therapie auf Spenden-/Stiftungsbasis bin ich immer sehr z├Âgerlich mit Zustimmung, weil m.E. dann der Defintherapie die Seriosit├Ąt genommen wird.

Liebe Gr├╝├če,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselst├Ârung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, H├╝ftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beitr├Ąge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Mone80 » 5/2/2011, 16:07

Hallo martina,
Code: Alles ausw├Ąhlen
Hallo Mone,

ich habe finanziell und nicht sinnvoll gevotet, habe das aber nur auf unsere Situation bezogen.

Jakob w├╝rde Definschwimmen sicherlich sehr gut gefallen, aber ich denke, dass er wohl dauerhaft nicht davon profitieren w├╝rde.
Zumindest nicht so viel, dass die Therapie die Kosten rechtfertigen w├╝rden. Klar, ich wei├č - definitiv kann ich es nun nicht sagen, bilde mir aber f├╝r Jakob ein, dass er vielleicht mehr von jedem Tag KG oder Hippo profitieren k├Ânnte oder w├╝rde.

Wenn ich Ursula so lese, dann w├╝rde ich sagen: Davon profitiert Feli. Und dann kann man auch guten Gewissens um Spenden bitten. Wenn ich von Felis Fortschritten lese   
Ursula, Hut ab, wie ihr die Therapie finanziert!!!



Da kann ich dir voll und ganz zustimmen.


LG Mone
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f├╝r Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beitr├Ąge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon strunztina » 5/2/2011, 16:31

*Martina* hat geschrieben:Bei der Verbindung Urlaub/Therapie auf Spenden-/Stiftungsbasis bin ich immer sehr z├Âgerlich mit Zustimmung, weil m.E. dann der Defintherapie die Seriosit├Ąt genommen wird.

Liebe Gr├╝├če,

Martina


genAU DAS MEINE ICH auch, wu├čte nur nicht, wie ausdr├╝cken,.. :roll: ...

Ich bin auch ├╝berzeugt davon, das Erfolge aus einer Therapie zu sehen sind, da ich einige kenn, die diese schon gemacht haben, das ist auch v├Âllig okay,.....und sollte unbedingt unterst├╝tzzt werden.

Ich kenne aber auch andere, die den "Urlaub/Erholung" Vordergr├╝ndig sehen,...."einfach mal gemeinsam rauswollen",....und da sehe ich den "Sinn" verfehlt, denn da gibt es andere und kosteng├╝stigere M├Âglichkeiten :roll: .
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Ursula » 5/2/2011, 22:45

Hallo,

ich habe leider viele Familien kennen gelernt, die die Delphintherapie als netten Urlaub angesehen haben.
Und das bringt die Delphintherapie leider immer wieder in Verruf. Ich kenne Familien, die sich Therapie, Fl├╝ge und Unterkunft
von Spendengeldern finanzieren lassen und dann ziemlich kaltschn├Ąuzig noch eine Woche Urlaub auf Curacao dranh├Ąngen. Das
empfinde ich als dreist. Denn wenn man dieses Geld f├╝r den Urlaub hat, k├Ânnte man es auch in die Therpie stecken und br├Ąchte
dann weniger Spendengelder.

Ich h├Ątte Probleme damit, einfach die H├Ąnde aufzuhalten und um Spenden zu bitten. Bei uns bekommen die Spender sehr professionelle
Musiker zu h├Âren, anschlie├čend k├Ânnen sie selbst entscheiden, ob und wieviel Geld sie in unsere Spendendose stecken. Genau genommen
sind es ja die Musiker, die f├╝r Feli spenden, denn sie spielen immer ohne Gage. Zum Teil kommen sie von weiter her, demn├Ąchst kommt
ein Pianist wieder aus Salzburg, einer kommt aus Peru. K├╝rzlich war der Solooboist vom G├╝rzenich-Orchester K├Âln da.

Um Geld zu sparen, fliege ich im Juni allein mit Felicitas nach Curacao. Vor zwei Jahren hatte ich noch den J├╝ngsten meiner Jungs dabei,
da konnte ich zumindest mal in Ruhe unter die Dusche h├╝pfen, weil er ein Auge auf seine Schwester hatte. Diesmal muss ich rund um die
Uhr aufpassen, dazu die Fl├╝ge schaffen und den Zeitunterschied verkraften. Mit Urlaub und Erholung kann man das dann nicht mehr
vergleichen. Zur Zeit suche ich nach einer passenden Unterkunft. Ich habe jetzt ein Angebot von einem Hotel mit "all inclusive" bekommen.
Das w├Ąre preislich g├╝nstiger als nur die Unterkunft in einem Apartment. Und trotzdem ├╝berlege ich noch, ob ich mir das "all inclusive"
g├Ânnen soll, es hat nun mal schnell den Touch von Urlaub.

LG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon *Martina* » 6/2/2011, 07:05

Guten Morgen Ursula,

du kannst doch aber belegen, dass "all inclusive" g├╝nstiger ist als das Appartement. Warum z├Âgerst du da?
Und ehrlich, wenn ich von DEM Engagement lese, dass eure Familie für die Therapie für deine Feli aufwendet, dann merkt man durchaus (wie bei manchen ánderen Eltern hier), dass es eben nicht um Urlaub geht, sondern um Therapie.
Wobei mich im ├╝brigen nicht st├Ârt, was hier die Wissenschaft belegt oder nicht. Wichtig finde ich, dass es, wie auch immer kleine manifestierte Fortschritte gibt, seien sie auch noch so klein!

Lieben Gru├č und gib dir einen Schubs :wink: ,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselst├Ârung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, H├╝ftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beitr├Ąge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Rosa » 6/2/2011, 10:21

Hallo Ursula,
wo w├Ąre denn das gute "all inclusive" ?
wenn es nicht weit weg ist...ist es zum ├╝berlegen...
lg
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine gl├╝ckliche Maus seit 7.07 PEG
und Laura(6. 2003) gesund
Benutzeravatar
Rosa
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 292
Registriert: 9/4/2008, 17:37
Plz/Ort: 67817 Imsbach

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Rosa » 6/2/2011, 10:27

Hallo Zusammen,
wir fliegen mit der Anne das dritte mal zur Delfintherapie im Juni...
ich freue mich riesig, obwohl es f├╝r mich kein Urlaub ist...
das was ich zu Hause leiste, mu├č ich auch auf Curacao weiter machen....
wir werden von Gro├čeltern unterst├╝tzt und m├╝ssen eisern sparen :oops:
lg
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine gl├╝ckliche Maus seit 7.07 PEG
und Laura(6. 2003) gesund
Benutzeravatar
Rosa
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 292
Registriert: 9/4/2008, 17:37
Plz/Ort: 67817 Imsbach

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Ursula » 6/2/2011, 10:52

Rosa, das ist das Breezes.
Zu Fu├č ungef├Ąhr 15 bis maximal 20 Minuten zu laufen. Ist eigentlich problemlos machbar.
Das liegt an der Stra├če, die von Willemstad kommend zum CDTC f├╝hrt. Erst das Breezes,
dann das Kontiki, dann die gro├če Freifl├Ąche, wo demn├Ąchst auch gebaut werden soll, dann
das Lions Dive bevor es ├╝ber die Br├╝cke geht.

Martina, ich schau mal, ob ich mir den Schubs gebe. Noch verhandele ich mit dem Apartmenthaus,
das direkt neben dem CDTC liegt. Je l├Ąnger ich warte und dort die Apartments noch frei sind, desto
besser werden meine Chancen, dass es billiger wird. Etwas Zocken muss sein..... :lol:

LG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beitr├Ąge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Umfrage Delphintherapie

Beitragvon Christian W. » 6/2/2011, 21:27

Hallo,
ich m├Âchte gar nicht die Therapien in Curacao, Belek oder sonstwo miteinander vergleichen. Das macht keinen Sinn, insbesondere, weil ich es mangels Erfahrung gar nicht kann! Ich war ja nur in der T├╝rkei. Ich kann auch nur die Erfahrungen wiedergeben, die wir mit unserer Lille und dem weiteren Bekanntenkreis von Betroffenen gemacht haben. Lille ist ruhig und entspannt, wenn sie diesen Urlaub macht. Zuhause ist sie nur unterwegs, reisst alles herunter, nimmt alles, was m├Âglich und unm├Âglich ist, in den Mund, usw. Man kann sie nicht eine Sekunde alleine lassen.
Meiner Tochter hilft die Therapie nicht! Das wissen wir, aber die Familie ist gl├╝cklich in dieser Zeit! Gibt es mehr, was wir erreichen k├Ânnen?
Ich wei├č von einer Reihe von Familien, die davon ├╝berzeugt sind, dass die Delphinunterst├╝tzte Therapie ihren Kindern hilft. Gibt es sch├Ânere Ziele als das? Definitiv nicht!!! Ich mag zugegebernma├čen ein Egoist sein, aber ich kann nicht weit weg fliegen mit Lille und andere Delphine sind auch gefangen, mal mehr und mal weniger. Es tut ihr gut, und der Urlaub, -komplett betreut- tut uns gut. Meiner Auffassung nach macht nur ein gemeinsamer Urlaub Sinn, in dessen Rahmen die delphinunterst├╝tzte Therapie durchgef├╝hrt wird. Physikalische Therapien macht Lille nun wirklich genug. Aber ich gebe zu, dass man hier wirklich anderer Auffassung sein kann. Man muss einfach ├╝berzeugt sein von dem was man will und tut und dann ist es auch gut so, wie es ist, ob mit oder ohne Delphintherapie! Im ├ťbrigen: ich liebe Temperaturen um die 40 Grad und Lille hat auch keine Probleme damit. Wer aber andere Temperaturen haben will, f├Ąhrt eben nicht im Juli, sondern entweder au├čerhalb der Ferien, soweit das m├Âglich ist, dann ist es ohnehin extrem viel g├╝nstiger oder in den Oster- oder Herbstferien. Da sind die Temperaturen wie in Curarcao.
Zu den Kosten: Das ist nat├╝rlich ein ganz anderes Problem. Das Spendensammeln und Aquirieren von Spendern ist eine Aufgabe, die nun wirklich nicht jeder bew├Ąltigen kann.
Gr├╝├če Christian
Christian W.
Besucher
Besucher
 
Beitr├Ąge: 7
Registriert: 12/1/2011, 20:56

N├Ąchste

Zur├╝ck zu Therapien -- Ergo -- Physio -- Fr├╝hf├Ârderung -- Reittherapie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron