Suche hochkalorische, milchfreie Trinknahrung

Beitragvon nilsmama » 15/11/2008, 19:44

Huhuu!

Aleso hiier auf Borkum haben die Brnährungswissenschaftler auch keine neuen Ideen. Da Nils grad mal wieder nicht essen mag bekommt er das Maltodextrin mit in die Flasche rein. Trotzdem nimm er ziemlich ab.... Aber besser als nichts ist es sihcer...

Liebe GrĂĽĂźe
Alex
Wir drei: Alex, Finn(13.03.04) und Nils (8.12.05) -

Nierendysplasie (Schrumpfnieren), Urethrozelen, Bronchusaplasie, Immundefekt, gemischtförmiges Asthma bronchiale, NMU´s mit Anaphylaxie, FI
Benutzeravatar
nilsmama
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1280
Registriert: 3/4/2008, 21:37
Plz/Ort: Selb

Beitragvon Helmut » 15/11/2008, 21:13

Hallo Alex,

ich heute Besuch von einer Bekannten, deren Kind auch so ein Problem hat. Zum Abendessen haben wir mal was neues ausprobiert. Einen Brei aus frischen Haferflocken, Sonnenblumenöl, ca. ein halbe Stunde warm eingeweicht, dann püriert, nachverdünnt, und für den Geschmack ein wenig Tomatenmark. Ruck zuck war die Flasche leer.

:-) Helmut
Helmut
 

Beitragvon nilsmama » 15/11/2008, 21:32

Ich komm mal bei euch vorbei Helmut ;)....

Breie mag er leider gar nicht (mehr). Das ist wirklich komisch. Aber vielleicht sollte ich es einfach mal wieder versuchen. Wo wir mal wieder bei dem Thema Getreidemühle wären...

Ich glaub du musst mir doch mal Infomateial zuschicken und ein paar Tipps geben.... Vielleicht wäe das wirklich was für uns....

Ganz liebe GrĂĽĂźe
Alex
Wir drei: Alex, Finn(13.03.04) und Nils (8.12.05) -

Nierendysplasie (Schrumpfnieren), Urethrozelen, Bronchusaplasie, Immundefekt, gemischtförmiges Asthma bronchiale, NMU´s mit Anaphylaxie, FI
Benutzeravatar
nilsmama
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1280
Registriert: 3/4/2008, 21:37
Plz/Ort: Selb

Beitragvon nilsmama » 27/4/2009, 21:22

Hallo...

Wir sind wieder ein ganzes StĂĽck weiter gekommen.

Nils bekommt täglich das Maltodextrin. Zumindest nimmt er damit nicht weiter ab.
Das Althéra, das er normalerweiese immer trinkt reicht ihm allerdings bald von der Nährstoffzusammensetzung her nicht mehr aus.Deshalb sind wir nun am Überlegen, was er dann bekommen soll.

Unsere Ökotrophologin hat uns ein Nährstoffpräparat herausgesucht, dass verträglich sein müsste. Damit könnte man auch eine Trinknahrung zubereiten.

Guckt mal hier:

.AdVit

Das Präparat ist kalorienarm und kann ähnlich wie das Maltodextrin überall hineingerührt werden.

Durch den Inulinanteil müssen wir es bei Nils ganz langsam einschleichen, weil er mit starken Blähungen reagiert. Die Ernärhungsberaterin vermutet schon lange, dass sein Dickdarm nicht ausgereift ist.

Nun sind wir am Umstellen auf das Neocate. Das "Infant" trinkt er gerne, aber von der Nährstoffkombination her ist das "active" oder das "junior" geeigneter. Dazu gibt es aber keine Produktproben. Also werden wir es einfach mal verschreiben lassen und austesten.

Viele liebe GrĂĽĂźe
Alex
Wir drei: Alex, Finn(13.03.04) und Nils (8.12.05) -

Nierendysplasie (Schrumpfnieren), Urethrozelen, Bronchusaplasie, Immundefekt, gemischtförmiges Asthma bronchiale, NMU´s mit Anaphylaxie, FI
Benutzeravatar
nilsmama
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1280
Registriert: 3/4/2008, 21:37
Plz/Ort: Selb

Beitragvon Ursula » 23/5/2009, 11:09

Hallo Alex,

wenn du einen fitten Arzt suchst, der sich mit allen möglichen Problemen rund um Magen und Darm auskennt, dann solltest du nach Bonn ins Marienhospital zu Dr. Buderus gehen. Er ist ein sehr guter Kinder-Gastroenterologe. Meiner Tochter hat er sehr geholfen.
Neocate haben wir übrigens immer noch, Feli trinkt aber auch nur die Version infant. Sie hat im Laufe der letzten viereinhalb Jahre von extrem untergewichtig und wachstumsverzögert auf "zierlich, aber im Rahmen der Perzentilen" zugelegt. Sie hatte Neocate ursprünglich wegen des Verdachts auf Kuhmilchunverträglichkeit bekommen, inzwischen wissen die Ärzte, dass ich mit meiner Vermutung "Lactoseintoleranz" Recht hatte. Nur leider haben wir das Neocate von der PKV nicht bezahlt bekommen..... und das Zeug ist teuer!!!
Übrigens verträgt meine Tochter ohne Probleme die Minus-L-Produkte. Der Laktoseanteil darin ist extrem gering.

VG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Beitragvon nilsmama » 23/5/2009, 17:34

Hallo Ursula,

ich habe mir mal eure Homepage angesehen. Du hast wirklich eine sĂĽĂźe Maus. Und ihr hattet auch etliches durch. Vieles kommt mir bekannt vor....

Bonn ist doch schon eine ganze Ecke von uns entfernt. Aber ich werde mir deinen guten Tipp merken....

Unserer PKV zahlt auch weder das Althera noch das Neocate. Ich habe es immer wieder versucht. Der letzte Brief war sehr nett geschreiben, aber sie haben es trotzdem abgelehnt. Aber die Beihilfestelle trägt einen großen Anteil....

Nils ist eben auch verdammt dünn, und durch die vielen infekte komt er immer wieder ins Untergewicht rein. Am besten fahren wir noch mit Maltodextrin beimischen und eben unserem Nährstoffpräparat (Advit OAC 2).

Nils trinkt das active von Neovcate problemlos, zum GlĂĽck. Aber an Tagen wie heute ist es eben fast das Einzige, was er zusich nimmt.

Bei Nils ist es nicht die Lactose sondern das Milcheiweiß. Wir haben nun ja so einige Allergietsts durch und sein IgE ist auf 265 erhöht. Normal sind Werte bis maximal 60 in seinem Alter. Nun ja, es wird irgendwie nicht einfacher, eher anders....

Ganz liebe GrĂĽĂźe, auch an deine Maus

Deine Alex
Wir drei: Alex, Finn(13.03.04) und Nils (8.12.05) -

Nierendysplasie (Schrumpfnieren), Urethrozelen, Bronchusaplasie, Immundefekt, gemischtförmiges Asthma bronchiale, NMU´s mit Anaphylaxie, FI
Benutzeravatar
nilsmama
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1280
Registriert: 3/4/2008, 21:37
Plz/Ort: Selb

Vorherige

Zurück zu Ernährung bei Allergien und Unverträglichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste