Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Bereich zum Erfahrungsaustausch in Sachen REHA Hilfsmittel.

Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon *Martina* » 8/10/2010, 16:05

Hallo!

Beim googlen nach Rollimode bin ich auf folgende Seite gestoßen:
Rollimode nÀhen

Dort kann man Schnittmuster fĂŒr Kleidung und z.B. fĂŒr ĂŒbliche Bodies bzw. PEG-Bodies finden (Gr.140-176)
Rollihosen kann man auch fertig bestellen.

Liebe GrĂŒĂŸe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, HĂŒftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon Ursula » 8/10/2010, 22:49

Hallo Martina,
gibt es denn auch irgendwo Schnittmuster fĂŒr einen warmen Fußsack?
Mit einem Schnittmuster kann das doch gar nicht so schwierig sein, so ein
Teil selbst zu nÀhen..... NÀhen kann ich, aber Schnittmuster basteln kann ich nicht.

LG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
BeitrÀge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon *Martina* » 9/10/2010, 08:03

Huhu Ursula,

du bist ja wirklich ein Multitalent...

Schau - das habe ich gefunden:
http://www.hobbyschneiderin.net/portal/ ... p?t=125944

Da mĂŒsstest du dich aber registrieren.

Liebe GrĂŒĂŸe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, HĂŒftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon strunztina » 9/10/2010, 18:45

...DAS ist ein SUPERTIP !!!!! :stern:
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
BeitrÀge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon Reiner » 9/10/2010, 19:36

Hallo Ursula,

ich kann dir unseren MMIB Schlupfsack http://www.stebke.de/portal/viewtopic.php?p=132301#p132301 leihweise zuschicken, und dann kannst du dir davon die Maße abnehmen.

Da er zweiteilig dh. mit Reißverschluss ist, sollte das erstellen des Schnittmusters total einfach sein. An dem Muster kannst du den Verlauf der NĂ€hte und die Machart sehr gut ableiten. (Das sagt ein Leihe, der höchstens Drachen nĂ€hen kann)

Übrigens unsere Klage beim Sozialgericht ist nach ĂŒber einem Jahr noch nicht entschieden, falls ihr in irgendwelchen anderen Foren lest, dass SchlupfsĂ€cke Kassenleistungen sind muss man / frau das nicht unbedingt glauben. Ansonsten mĂŒssten wir nicht den Klageweg beschreiten.

Bei den Rollis von 4ma3ma wird der Sitzsack zwischen Bodenplatte und das Sitzkissen geklettet.

Lieben Gruß

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂŒr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon *Martina* » 9/10/2010, 20:38

Hallo Ursula,

ich habe seit heute auch einen Schlupfsack von einer lieben Bekannten bekommen. Er ist fĂŒr den Übergang von Inpetto.
Kannst gerne die Maße haben - die sind zwar in Gr. 110, aber dann ja leicht umzurechnen.

@Reiner. Stimmt nicht - du nÀhst klasse Drachen :!:

Unsere PK hat die KostenĂŒbernahme auch abgelehnt. Deshalb wird Ursula das auch nĂ€hen wollen. :roll:
Ich werde versuchen, ob nicht die Eingliederungshilfe die Kosten ĂŒbernimmt. Als Hilfsmittel, das die Kasse nicht ĂŒbernimmt, aber als Hilfsmittel ohne Offenlegung der Finanzen beantragt und genehmigt werden sollte.
Hast du das auch schon versucht? Wenn nicht, lasse ich es bleiben...oder auch nicht :roll:

Und KLASSE, jetzt habe ich den Salat, nur der Schlupfsack von Annika ist zu akzeptieren. Sophie findet den am schönsten.... :P

Liebe GrĂŒĂŸe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, HĂŒftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon Ursula » 10/10/2010, 09:12

Hallo,
wir sind auch wieder zurĂŒck.
Reiner, das Regencape habe ich bekommen, die EinheitsgrĂ¶ĂŸe hat aber nicht wirklich gepasst, so dass ich eine teurere Version nehmen musste (60 Euro). :roll:

Ich habe mir noch gaaaanz ausfĂŒhrlich die FußsĂ€cke bei den diversen Herstellern angeschaut.
NĂ€chste Woche werde ich wohl mal Maß nehmen und einen einfachen Prototyp aus Stoffresten nĂ€hen.
Und wenn das Teil passt, dann mache ich mich auf die Suche nach dickem, warmen Fleece und wasserabweisendem Stoff.
Es wĂ€re doch gelacht, wenn man so einen warmen Fußsack nicht selbst nĂ€hen könnte.

Und Reiner, auf dein nettes Angebot bzgl. des Regenschutzes fĂŒr das Trets komme ich nĂ€chstes Jahr garantiert zurĂŒck. :mrgreen:

Leider habe ich keine MĂŒtzen fĂŒr Ă€ltere Kinder mit ganz kleinen Köpfen gefunden. Feli hat nur 45 cm Kopfumfang, aber die BabymĂŒtzen
sehen erstens inzwischen blöd aus und zweitens passen sie nicht auf ihre Kopfform. Hat da noch jemand eine Idee? Stricken will ich ĂŒbrigens nicht......

LG Ursula
Ursula
Stebke User
Stebke User
 
BeitrÀge: 185
Registriert: 18/10/2008, 22:57
Plz/Ort: NRW

Re: Schnittmuster fĂŒr Rollimode (selbernĂ€hen)

Beitragvon *Martina* » 30/10/2010, 13:56

Hallo,

@Ursula.

Ich habe heute mal in dem Laden, in dem ich die MĂŒtze fĂŒr Jakob gekauft habe, nach MĂ€dchenmĂŒtzen geguckt.
Haben mir sehr gut gefallen und waren fĂŒr kleine Köpfe gemacht, aber nicht babyhaft. Ich will auch, dass mein SohnaltersgemĂ€ĂŸ angezogen ist.
Die Firma, die die MĂŒtzen herstellt, ist Maximo .

Leider sind die Teile teuer - Jakobs hat 18,50 Euro gekostet.

Liebe GrĂŒĂŸe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, HĂŒftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01


ZurĂŒck zu Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste

cron