Druckstellen am Steissbein

Bereich zum Erfahrungsaustausch in Sachen REHA Hilfsmittel.

Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Rosa » 10/6/2010, 08:11

Hallo Zusammen,
brauche Hilfe, die Anne hat Druckstellen am SteiĂźbein,
das sieht nicht gut aus, habe ein bisschen Angst, dass es sich öffnet...
hat jemand Erfahrung damit?
welche Hilfsmittel gibt es , um die Stelle zu schonen?
bin fĂĽr jede Hilfe dankbar.....
LG
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine glĂĽckliche Maus seit 7.07 PEG
und Laura(6. 2003) gesund
Benutzeravatar
Rosa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 292
Registriert: 9/4/2008, 17:37
Plz/Ort: 67817 Imsbach

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Diana » 10/6/2010, 10:22

Hallo Rosa,

als erstes würde ich erst einmal auf Entlastung setzen, so dass auf die entsprechenden Stellen kein Druck mehr kommt. Also im Liegen eher auf der Seite. Im Sitzen kannst du versuchen die entsprechenden Stellen zu entlasten in dem du je nach Größe der Druckstellen Waschlappen, HAndtücher etc. zu rollst und ringförmig um die Stelle trapierst. Im Rolli kann man außerdem ganz gut entlasten, wenn man alle halbe Stunde den Druck verändert in dem du ihn etwas anders kippst.
Je nach dem wie schlimm es ist, wĂĽrde ich schauen, dass du an entsprechende Hilfsmittel kommst. FĂĽr den Anfang eignen sich im Sitzen auch die Tempurkissen, weil sie deutlich weicher sind. Ansonsten gibt es ja aber auch spezielle Kissen zur Dekubitusprophylaxe und -behandlung. Mittlerweile gibt es die auch in sehr flexibel, so dass man die selbst entsprechend einstellen kann, wo man gerade Entlastung braucht.

Liebe GrĂĽĂźe, Diana
Mitarbeiterin Fachkrankenhaus Epilepsie fĂĽr Kinder und Jugendliche mit schwersten Mehrfachbehinderungen
Lasse 12/06; Peer Ole 04/08; Jonna Kristin 04/10; Tjara Henrike 12/11
Diana
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 354
Registriert: 11/6/2008, 11:16
Plz/Ort: Bielefeld

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Rosa » 10/6/2010, 11:21

Hallo Diana,
vielen Dank!!!
lg
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine glĂĽckliche Maus seit 7.07 PEG
und Laura(6. 2003) gesund
Benutzeravatar
Rosa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 292
Registriert: 9/4/2008, 17:37
Plz/Ort: 67817 Imsbach

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Melli » 10/6/2010, 21:02

hallo

du kannst im rolstuhl gut mikrolagerungen machen
z.b. mit handtĂĽcher

ansonsten leg ein handtuch als rolle zusammen und leg da dann das steisbein herein man kann das gut mit einen duschtuch machen aber du musst dann darunter langen und schauen ob das steis auch wirklich in der luft hängt
das gleiche enfacher geht jeweils 30 crad lagerung links und rechts und das sehr nahe an das steisbein bringen die decken damit hat man den gleichen effekt und hat nebenbei den luxus das man dann gerade nachts dann zur lagerveränderung ein stückchen dekce raus ziehen kann

ansonsten falls es aufgeht gibt es so hypopflaster den genauen namen weiß ich nun leider nicht das ist wie ein gel und bleibt längere zeit drauf damit bekommen wir in der arbeit sehr gut einen beginnenden debikus unter kontrolle

ansonsten hast du ja sehr hilfreiche tips schon bekommen

ach ja und wir machen std lagerveränderungen
und wenn es geht lagere 90 crad links und rechts im wechsel dann ist das steis auch wirklich druck entlastet
LG Melli mit Jonas 09/02 ADHS ; Lukas 04/05 Sprachentwicklungsverzögert, Mikrozytäre Anämie verd. auf ADHS; Anna Lena 04/08
Benutzeravatar
Melli
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 58
Registriert: 10/8/2009, 15:45
Plz/Ort: NĂĽrnberg

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Patricia » 11/6/2010, 12:42

Hi,

es gibt spezielle Sitzringe (die gibt es glaue ich bereits für 20€). Die sehen ähnlich wie ein Schwimmreifen aus, also in der Mitte mit Loch sind aber breiter. Die kann man so platzieren dass eben der Steiß in der Luft (in dem Loch) schwebt.

Das wird auch in Geburtskliniken bei Dammrissen angewandt und in Altersheimen.

GrĂĽĂźe
Patricia, Trageberaterin, Kursleiterin fĂĽr Eltern-Kind-Kurse www.smitis.de

Mama von Adrian: GĂ–R mit vorwiegend pulmonalen Symptomen und Trinkverweigerung. Dieser scheint bei ihm trotz 2 Fundolikatio und Medikamenten eine neverendig Story zu sein.

Niemand ist zu klein, ein Held zu sein.
Benutzeravatar
Patricia
Fach - User
Fach - User
 
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2010, 21:52

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Mone80 » 13/6/2010, 15:49

Hallo Rosa,

also was da ganz wichtig ist - ständige Lageveränderungen.

Wie lange sitzt den den die Maus am StĂĽck imm Rolli - ev. diese Zeiten verkĂĽrzen.
- Mikrolagerungen sind da auch ganz toll mit HandtĂĽchern - Klasse Idee
- einfach unter die re. oder li. Pobacke also 3 eck gefaltet - das muĂź auch nicht so viel sein
- verschiedene Positionen und Orte anbieten - auch während der Schule

Desweiteren gibt es die Möglichkeit - den Rolli so zu gestalten mit spez. Material also Prohpylaxe von Dekubitis.

Was fĂĽr einen Rolli habt ihr den???? - eine feste Sitzschale?
- ev. mĂĽĂźte diese auch neu angepasst werden oder eine anders gestaltete Struktur bzw.Material

Auch spez. Matrazen sind möglich - aber das weisst Du bestimmt.

Es gibt übrigends in Krankenhäusern spezielle Krankenschwestern die sich darauf spez. haben.

Es gibt es auch spez. Cremes. Ich weiss das oft in der krankenpflege - Franzbrandwein genutzt wird.

Liebe GrĂĽĂźe
Mone80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Sisa » 13/6/2010, 16:45

Hallo Mone!
Ich weiss das oft in der krankenpflege - Franzbrandwein genutzt wird.

Franzbranntwein setzen wir bei uns nicht mehr ein - gerade nicht bei geschädigter Haut.

Hallo Rosa!
Ich habe dir hier die Beschreibung der verschiedenen Stadien eines Dekubitus aufgefĂĽhrt. Kannst du an Hand dessen bestimmen, in welchem Stadium Annes Dekubitus ist?

Wir benutzen bei uns an der Arbeit bei geröteten Stellen Wundschutzcreme. Wichtig ist, dass sie nicht wie Kleister ist - sie sollte bei jedem Toilettengang ( damit ist auch Windelwechsel gemeint) abgewaschen werden. Die Haut sollte mit Handtuch gut getrocknet werden und dann wieder mit Wundschutzcreme versorgt werden.
Ist die rote Stelle schon mehr wie eine Blase, gibt es zum Beispiel Allevyn-Pflaster, welche die Wundheilung fördern und gleichzeitig die geschädigte Haut vor Umweltreizungen (wie zum Beispiel Urin oder Windelstoff) schützen.
Weitere Infos zur Entstehung und Behandlung eines Dekubitus findest du auch: hier und hier.
Du kannst über einen ambulanten Pflegedienst Kontakt mit einer Fachkraft für Wundmanagement aufnehmen - diese kommt, berät und versorgt die Wunde. Das alles läuft über ein Rezept des KiA oder HA.

Liebe GrĂĽĂźe
Silke
Sisa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 387
Registriert: 28/6/2008, 11:42

Re: Druckstellen am Steissbein

Beitragvon Rosa » 13/6/2010, 18:28

Hallo Zusammen,
Vielen Dank an Alle.....fĂĽr die Tipps
habe mir eine Liste gemacht , morgen haben wir ein Termin beim Arzt......
dann noch beim Orthopäde....
lg
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine glĂĽckliche Maus seit 7.07 PEG
und Laura(6. 2003) gesund
Benutzeravatar
Rosa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 292
Registriert: 9/4/2008, 17:37
Plz/Ort: 67817 Imsbach


ZurĂĽck zu Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron