Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

In diesem Bereich können alle Fragen zur Pflegeversicherung, MDK; Verhinderungspflege, Pflegetagebuch ect. gestellt werden.

Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

Beitragvon Mone80 » 17/1/2011, 19:31

Hallo, mein Lebensgefährte hat eine echt knuffige Tochter. Sie ist ein ganz besonderes Kind und erobert schnell alle Herzen :P . Sie und ihre Geschwister sind alle 2 Wochenenden bei und und zusätzliche Sonderabsprachen.

Wie sieht es da mit dem Pflegegeld und Kindergeld aus?

Da es im Mom finanziell nicht so gut aussieht - können wir leider kaum etwas unternehmen.

Ach so sie hat die Pflegestufe 1.

Liebe grĂĽĂźe
Mone
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

Beitragvon *Martina* » 17/1/2011, 20:29

Hallo Mone,

versteh ich dich richtig, dass es dir um anteiliges Kindergeld/Pflegegeld geht??
Wenn ja, dann können dir bestimmt einige hier helfen :troest:

Liebe GrĂĽĂźe,

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

Beitragvon Mone80 » 18/1/2011, 08:31

Hallo Martina, ja genau das ist die Frage. ich hoffe es kommen noch ein paar antworten.

LG Mone :D
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

Beitragvon Mari-On » 18/1/2011, 13:51

Ich denke, hier kann ich mich mal einbringen, war ja jahrelang Mod in einem Familienrechtsforum.

Wie sieht es da mit dem Pflegegeld und Kindergeld aus?


Ich nehme mal an, daß Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle gezahlt wird. In diesen Unterhaltsbeträgen ist sozusagen
schon anteilig das Kindergeld mit "eingefaßt", im Endunterhaltsbetrag ist das hälftige Kindergeld, was ja dem unterhaltszahlenden Elternteil zusteht schon abgerechnet ( also Regelbetrag minus hälftiges Kindergeld = Unterhaltszahlbetrag), demnach kann weiteres anteiliges Kindergeld nicht gefordert werden.

Mit dem Pflegegeld ist das so ne Sache, in wieweit muĂź es denn gepflegt werden am Wochenende? Fallen in die Woche Therapien?
Mein Ex bekommt kein anteiliges Pflegegeld für die beiden Wochenenden im Monat aus folgendem Grund, im Höchstfall wären das anteilig 25-30 Euro im Monat, die Hauptpflege fällt aber in die Woche u.a. durch die ganzen Therapien, die Pflege am Wochenende beim Ex ist nicht so intensiv und zeitaufwendig, als daß es eine Zahlung von 25-30 Euro berechtigen würde. Es kommt also drauf an, was am Wochenende an Pflege wirklich geleistet wird anhand Zeit und Intensität. Einklagbar wäre es nur, wenn wirklich nachweisbar erhebliche Pflege geleistet würde und selbst da zieht nicht jeder Richter mit.

Aber, da du und dein LG anscheint nicht verheiratet seid, wäre es da nicht möglich, dich sozusagen als Verhinderungspflege eintragen zu lassen für diese Wochenenden? Da müßte die Mutter dann auch mitspielen , weiß ja nicht, inwiefern sie die Verhinderungspflege schon anderweitig nutzt. Als Ex noch ne LG hatte, haben wir das so gemacht, daß sie 2 mal 7 Stunden je Wochenende an Verhinderungspflege geltend gemacht hat als Nichtangehörige, mir wurde dann nichts abgezogen vom Pflegegeld und Ex und LG konnten von dem Verhinderungspflegegeld mit Kids was unternehmen. Ich hab das in dem Fall als legitim angesehn, da diese Frau sich schließlich mit um die Kids gekümmert hat. Vielleicht wäre das eine Option?
Mari-On
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 480
Registriert: 13/4/2008, 15:38

Re: Persönliche Frage: Pflegegeld und Kindergeld

Beitragvon Mone80 » 19/1/2011, 13:53

Hallo Marion, Danke fĂĽr Deine ausfĂĽhrliche Antwort.

Das mit der Verhinderungspflege hatte wir einmal laufen bei einem Krankenhausaufenthalt. Die Kidsmama wollte dies aber nicht weiter fĂĽhren da ich beim Kindsvater eingezogen bin. Alles etwas verzwickt :wink: .

Liebe GrĂĽĂźe

Mone
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule fĂĽr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt


ZurĂĽck zu Pflegebereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron