Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

In diesem Bereich können alle Fragen zur Pflegeversicherung, MDK; Verhinderungspflege, Pflegetagebuch ect. gestellt werden.

Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon *Martina* » 13/11/2010, 20:03

Hallo zusammen,

jetzt gibt es endlich auch in unserem Landkreis einen FUD.
ich war schon die ganze Zeit auf der Suche danach - aber es gab bisher schlichtweg keinen.

Egal. Ich habe bei einer groĂźen Einrichtung (Link unten) angerufen und mir wurde gesagt, dass sie gerne eine Kraft fĂĽr uns suchen werden. Auf Nachfrage, ob sie auch eine mir bekannte und mit Jakob vertraute Kraft einstellen wĂĽrden - war die Antwort JA! :P Kein Thema fĂĽr sie.

Ich war mit den Leuten, die bisher vom "normalen" Pflegedienst kamen, super zufrieden.
Unzufrieden war ich über die Höhe der Kosten für mich und das Nettoeinkommen der hier Tätigen (Bsp. Ich habe 30€/Std gezahlt, die Pflegeperson hatte einen Bruttostundenlohn von 11 €, netto blieben 8,5€.
Bei Regens Wagner würde eine Pflegefachkraft 22€ für mich kosten und für die Angestellten würden bis zu einem Jahreszusatzverdienst 9,20 € bleiben.
Klar, dass die Organisationen auch verdienen sollen - aber halt angemessen...

Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich beim bisherigen PD NICHT auswählen kann, ob eine Fachkraft kommt oder eine Pflegehilfskraft.
Das könnte ich jetzt und die nette Dame am Tel. hat gleich erkannt, was Jakob braucht - keine med. Versorgung rund um die Uhr, sondern Pflege und jemanden, der sich einfach um ihn kümmert.
Das schlägt ganz schön auf mein Budget. Wenn sich, im Fall es findet sich jemand, immer eine Pflegehilfshilfskraft um Jakob kümmert, dann kann ich doppelt so viele Entlastungsstunden haben. Bild

Träumend,

Martina

Na ja, meine P.S.s :roll:

Sie bieten auch Therapeutisches Reiten an...
Und an alle, die es bisher auch nicht glauben wollten - es geht! Fragt nach - die Caritas, Diakonie etc. wollen auch verdienen.
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon *Martina* » 13/11/2010, 20:28

EDIT :oops:

NatĂĽrlich mĂĽssen die entsprechenden Qualifikationen vorhanden sein:
Pflegefachkraft
Pflegehilfskraft
Aushilfe

(andere Unterscheidungen kenne ich nicht)

LG,
Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon strunztina » 15/11/2010, 19:20

...das ist suuuuper !!!!!!,......

Nu sind se fast ĂĽberall auf dem richtigen Wege,.... :wink: :wink: :wink: ............ :hurra3:
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon Marianne » 16/11/2010, 19:33

Hallo Martina!

Wir hatten früher mit Florian eine ähnliche Situation.

Hast Du schon mal versucht, z. b. an einer SVE fĂĽr geistig- oder mehrfachbehinderte Kinder anzufragen, ob sie bereit sind, einen Aushang am Schwarzen Brett zu machen?

Ich weiss von den früheren Betreuern von Florian, dass die Kräfte an diesen Einrichtungen oft gezwungen sind, einen Zweitjob zu haben, weil sie an der Einrichtung nicht ausreichend viele Stunden haben, um davon alleine leben zu können. Wir hatten eine ausgebildete Erzieherin, die uns an den Wochenenden unterstützt hat und waren mit ihr sehr zufrieden.

Man kann das auch als Mini-Job laufen lassen, ĂĽber die Knappschaft angemeldet, Haushaltscheckverfahren.

VG

Marianne
Marianne
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2010, 20:02

Re: Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon *Martina* » 16/11/2010, 20:20

Hallo Marianne,

danke fĂĽr deinen Vorschlag. Ja, das habe ich mir auch schon ĂĽberlegt. Die KS in der SVE von Jakob hat das aber auch schon angeboten, Jakob in ihrer Freizeit zu betreuen.
Mir ist das aber zu verwurschtelt. :oops: Und wenn ich nun sage, ich will einen Aushang machen..

Aber deine Idee ist gut!
Falls du Vierzehnheiligen vom Namen kennen solltest, dort ist eine Kinderpflegeschule (kann auch vom Namen her anders sein), und da werde ich Aushänge machen...

Vielen liebe Dank für eure Denkanstöße!!

Martina
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Re: Zus. Betreuungsleistung durch Bekannte möglich? Ja!

Beitragvon Marianne » 16/11/2010, 21:35

Hallo Martina!

Ja, ich kenne Vierzehnheiligen vom Namen her, das ist doch Richtung Oberfranken, wennn ich nicht irre oder?

Ich glaube, wir sind da auf dem Weg nach Selb zu meiner Nichte dran vorbeigefahren.

Viel Erfolg bei der Suche.

VG

Marianne
Marianne
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 79
Registriert: 3/2/2010, 20:02


ZurĂĽck zu Pflegebereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron