Pflegegeld

In diesem Bereich können alle Fragen zur Pflegeversicherung, MDK; Verhinderungspflege, Pflegetagebuch ect. gestellt werden.

Pflegegeld

Beitragvon nicole » 1/6/2010, 21:41

Hallo,
ich habe mal eine Frage, uns wurde gesagt, das das Pflegegeld ab dem 28 Tag, wenn Jan im Krankenhaus ist, gar nicht oder weniger gezahlt wird. Das sehe ich ja auch ein, aber Jan war nicht über 28 Tage durchgängig im Krankenhaus. Er war im Krankenhaus vom 18.04.2010 bis 23.04.2010, 26.04.2010 bis 21.05. 2010 und 25.05.2010 bis 01.06.2010. Werden die Tage jetzt als durchgängiger Aufenthalt gerechnet, ist das in Ordnung oder sollte ich da bei der Krankenkasse hinterher?
GruĂź Nicole
Nicole`78, Burkhard´71, Lukas´06 ehem. Frühchen,Entwicklungsverzögert, Brillenträger,Jan´06 ehem. Frühchen,geistig Behindert, Kurzdarmsyndrom, PEG Anlage seit 2007,spastische Hemiparese, Krampfanfälle,Schielen,Brillenträger und Sehbehindert
nicole
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 127
Registriert: 20/12/2008, 21:19
Plz/Ort: bramsche

Re: Pflegegeld

Beitragvon Reiner » 1/6/2010, 22:21

Hallo Nicole,

da wĂĽrde ich bei der KK einfach mal nachfragen.

Evtl. wird sich die KK damit rausreden, dass ihr der KK nicht mitgeteilt habt, dass Jan aus dem KHs entlassen worden ist und die Pflege wieder zu Hause stattfindet.

Lieben GruĂź

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂĽr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Pflegegeld

Beitragvon strunztina » 2/6/2010, 11:44

:eek: :eek: :roll: ....Joy war und ist ja auch sehr oft im KH,......aber uns wurde deshalb noch nie Pflegegeld abgezogen,...... :?: :?: :?: ....
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Pflegegeld

Beitragvon Anke_Tim » 2/6/2010, 13:49

Hallo Nicole,

die KK bekommen nicht so schnell die Abrechnungen der Krankenhäuser. Es wird euch sicher im Nachhinein das Pflegegeld nachgezahlt. Zumindest ist das bei uns so. Ich rufe aber auch oft an und sage, dass Tim wieder zuhaus ist. Wenn du allerdings mit im KH warst, hast du ja die Pflege übernommen. Dann steht euch doch das PG weiterhin zu.

LG Anke
Tim *91 mit Trisomie 20p
Anke_Tim
Neu - User
Neu - User
 
Beiträge: 28
Registriert: 24/4/2010, 18:19
Plz/Ort: 08527

Re: Pflegegeld

Beitragvon Reiner » 2/6/2010, 16:51

Hallo zusammen,

ohne dass ich auf diesem GEbiet ein Fachmann bin, meine Anmerkungen zu diesen Antworten:
strunztina hat geschrieben::eek: :eek: :roll: ....Joy war und ist ja auch sehr oft im KH,......aber uns wurde deshalb noch nie Pflegegeld abgezogen,...... :?: :?: :?: ....


Der Abzug beim Pflegegeld kann von den KK erst nach einer Dauer von ĂĽber 28 Tagen vorgenommen werden.
KĂĽrzere KHs Aufenthalte sind hiervon NICHT betroffen.

anke_tim hat geschrieben:die KK bekommen nicht so schnell die Abrechnungen der Krankenhäuser....

Hmm .. woher wissen die KK dann das unsere Kinder im KHs sind oder waren ??

anke_tim hat geschrieben: Wenn du allerdings mit im KH warst, hast du ja die Pflege ĂĽbernommen. Dann steht euch doch das PG weiterhin zu.

Hast du diese Argumentation schon mal erfolgreich durchführen können ??
Mein damaliger Versuch ist leider gescheitert.

Lieben GruĂź

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂĽr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Pflegegeld

Beitragvon Sisa » 2/6/2010, 21:47

Hallo!
Ă„hnliche Probleme hatte ich auch vor einigen Jahren.
Hmm .. woher wissen die KK dann das unsere Kinder im KHs sind oder waren ??

Die Krankenhäuser beantragen bei Aufnahme des Kindes eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse. Daher weiß die Kasse, dass das Kind im Krankenhaus ist.
Bei Entlassung des Kindes muss die Akte des Kindes erst die Verwaltung des Krankenhauses durchlaufen - hier mĂĽssen ja verschiedene Kostenstellen fĂĽr die Rechnung gebĂĽndelt werden: zum Beispiel OP, Intensiv, Aufwachraum, Station, Labor evtl. Therapien etc. Erst wenn das alles beisammen ist, kann ja eine Rechnung an die Krankenkasse erstellt werden. Somit dauert es manchmal etwas, bis die Kasse die Information hat, dass Kind ist wieder zu Hause.

Deshalb handhabe ich es nun so, dass ich direkt am Tag, wenn ich bzw. Sarah entlassen wurde, bei der Pflegekasse anrufe und meine / unsere Heimkehr vermelde. Wenn es geht, sogar per Fax, da habe ich es schriftlich. Mache ich es telefonisch, notiere ich mir Datum, Uhrzeit und Sachbearbeiter. Spätestens, wenn ich darum bitte, den Namen zu buchstabieren, wird mein Gegenüber noch aufmerksamer...

Hast du diese Argumentation schon mal erfolgreich durchführen können ??
Mein damaliger Versuch ist leider gescheitert.

Ja Reiner, habe ich schon fĂĽr eine Mutter beantragt. Es geht, wenn das Krankenhaus dies auch so bescheinigt - "Pflege wurde ausschlieĂźlich von Mutter ĂĽbernommen".

Viele GrĂĽĂźe
Silke
Sisa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 387
Registriert: 28/6/2008, 11:42

Re: Pflegegeld

Beitragvon Reiner » 3/6/2010, 18:16

Hallo Silke,

sisa hat geschrieben:... habe ich schon fĂĽr eine Mutter beantragt. Es geht, wenn das Krankenhaus dies auch so bescheinigt - "Pflege wurde ausschlieĂźlich von Mutter ĂĽbernommen".


Bekommt das KHs oder die Reaheinrichtung dann von der KK oder PK einen geringeren Kostensatz erstattet ??

Lieben GruĂź

Reiner

Reiner und Karin mit Annika 05/00 ICP, Epilepsie, nur 10 Worte sprechend, Rollikind und dem grossen Bruder Felix 02/96

www.stebke.de -- Das freundliche Forum fĂĽr Eltern mit behinderten Kindern
Benutzeravatar
Reiner
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1962
Registriert: 30/3/2007, 11:34
Plz/Ort: nördl. Landkreis OS

Re: Pflegegeld

Beitragvon strunztina » 3/6/2010, 18:18

Anke_Tim hat geschrieben:Wenn du allerdings mit im KH warst, hast du ja die Pflege ĂĽbernommen. Dann steht euch doch das PG weiterhin zu.

LG Anke


das wird wohl der Grund sein, das nix abgezogen wurde, denn ich bin i m m e r da,... :roll: ...man lernt nicht aus,.... :wink:
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Pflegegeld

Beitragvon Sisa » 3/6/2010, 20:18

Reiner hat geschrieben:Hallo Silke,

sisa hat geschrieben:... habe ich schon fĂĽr eine Mutter beantragt. Es geht, wenn das Krankenhaus dies auch so bescheinigt - "Pflege wurde ausschlieĂźlich von Mutter ĂĽbernommen".


Bekommt das KHs oder die Reaheinrichtung dann von der KK oder PK einen geringeren Kostensatz erstattet ??

Lieben GruĂź

Reiner

Hallo Reiner!
Ich denke schon, dass das Krankenhaus so abgerechnet hatte. So wie ich das mitbekommen habe, waren die Eltern schon bei Aufnahme darüber informiert wurden, dass sie bei Mitaufnahme die Pflege zu leisten hätten.
LG
Silke
Sisa
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 387
Registriert: 28/6/2008, 11:42


ZurĂĽck zu Pflegebereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron