Ich suche vor Ort jemanden zur stundenweisen Betreuung

Für viele Eltern bricht bei der Diagnose, ihr Kind ist behindert, oder retardiert, eine Welt zusammen. Hier sollen erste Hilfestellungen gegeben werden mit dieser erschütternden Diagnose umgehen zu können.

Ich suche vor Ort jemanden zur stundenweisen Betreuung

Beitragvon Mari-On » 5/10/2009, 14:48

Da hier so einige regionale UserInnen schreiben, schreib ich mal hier meine Suche rein. Und zwar hab ich ja einiges an Arztterminen mit meinen Jungs (und auch fĂĽr mich wegs meinem Asthma). Es ist so langsam wirklich beschwerlich, jedesmal den ganzen Clan ĂĽberall hin mitzunehmen.

Auf diesem Wege suche ich jemanden, der stundenweise ein oder beide Jungs betreuen würde. Bei Niki könnte das über Verhinderungspflege laufen, bei Flo müßte man sich einigen (bzw. vielleicht sollte ich das Thema Pflegestufe bei ihm nochmal angehn). Beide Jungs sind nicht geistig behindert, weshalb die Lebenshilfe wegfällt als Betreuung.

Bisher ist mein Ex meistens eingesprungen, da er eh hier im Haus wohnt, aber ich bin auf Wohnungssuche im Raum Dodesheide und möchte mir gerne ein Betreuungsnetz aufbauen.

Bin dankbar ĂĽber jeden Tip und freu mich ĂĽber Angebote :-)
Mari-On
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 480
Registriert: 13/4/2008, 15:38

Beitragvon *Martina* » 5/10/2009, 16:13

Hallo Marion,

unser Pflegedienst ĂĽbernimmt Kinder verschiedenster Behinderung - auch diejenigen, die nicht geistig behindert sind. Kostet aber (bei uns 10 Euro).

Du könntest auch am Schwarzen Brett einer Uni bzw. einer Krankenpflegeschule einen Zettel anpinnen. Oder in einer Schule für behinderte Kinder. Da sind Fachkräfte, die auf Grund der niedrigen Bezahlung noch Arbeit suchen.

Ich wĂĽnsche dir viel GlĂĽck - habe mich heute frĂĽh schon gefragt, wie du den KH-Aufenthalt mit deinen dreien schaffst.

Liebe GrĂĽĂźe,

Martina

In Gymnasien könntest du noch Zettel aufhängen. Da müssest du nur schauen, ob du die Genehmigung des Direktoriats brauchst.
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

Beitragvon Mari-On » 5/10/2009, 16:25

habe mich heute frĂĽh schon gefragt, wie du den KH-Aufenthalt mit deinen dreien schaffst.


Bisher hab ich dafür meinen Ex und meine Eltern eingespannt. Aber wenn das nun länger werden sollte mit der Fundo, da grauts mir total vor :cry:

Ich hab aber auch so genug Termine, wo ich immer beide Jungs mitnehmen muß und das geht einfach auf Dauer nicht. Niki muß jeden Freitag nachmittag zum Arzt zum Spritzen, Flo hat im November und Dezember mehrere längere Termine und meine Große kriegt noch die Mandeln raus (gut, die bleibt natürlich alleine im Krankenhaus, aber die will ich natürlich auch tagtäglich besuchen und bei ihr sein vor und nach der OP). Auch für Elternabende müßte ich immer jemanden haben, bisher ist Ex eingesprungen, aber der wird wohl nicht hier in Osna wohnen bleiben.

Auch für so Nächte wie die letzte, wär ne 1-2 stündige Betreuung ganz schön, daß ich mal ein wenig Schlaf nachholen könnte, Flo hat die halbe Nacht geweint und geschrien wegen Schmerzen hinterm Brustbein und im Hals wegs dem blöden Reflux, man sitzt dann dabei mit Kind im Arm und hält das Handtuch beim Erbrechen und kommt nicht zur Ruhe.
Mari-On
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 480
Registriert: 13/4/2008, 15:38

Beitragvon Diana » 7/10/2009, 08:09

Ach Mensch , MArion,

ihr wohnt einfach zu weit weg...
Kapazitäten hätte ich genug und gegen einen kleinen Zuverdienst hätte ich auch nichts....

Aber ich würde ähnlich wie MArtina agieren, Ausbildungsstellen im sozialen bereich anfragen, sprich Krankenpflege-, Hep- oder Erzieherschulen, die Schüler suchen oft was, Unis/ FAchhochschule etc.

Liebe GrĂĽĂźe, Diana
Mitarbeiterin Fachkrankenhaus Epilepsie fĂĽr Kinder und Jugendliche mit schwersten Mehrfachbehinderungen
Lasse 12/06; Peer Ole 04/08; Jonna Kristin 04/10; Tjara Henrike 12/11
Diana
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 354
Registriert: 11/6/2008, 11:16
Plz/Ort: Bielefeld

Beitragvon Ann-Katharin_OS » 7/10/2009, 12:11

Hallo Marion!

Ich hab mich hier schon mal allgemein vorgeschlagen.. Das Angebot steht noch!!
Ich wohne in Osnabrück, und bin gelernte HEP. Und wegen dem Geld finden wir eine Lösung!!

GruĂź
Ann-Katharin
Ann-Katharin_OS
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: 27/7/2009, 20:05

Beitragvon Mari-On » 7/10/2009, 12:16

Das ist ja suuuupi :-) ich werd dir nacher noch in Ruhe ne PN schreiben, wenn Niki mich läßt (der hat ein wenig Leerlauf wegen der Ferien)
Mari-On
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 480
Registriert: 13/4/2008, 15:38


ZurĂĽck zu Diagnose Behindert -- Was nun ? --

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast