PVK - Mit oder ohne Beihilfe - Wer zahlt was??

Für viele Eltern bricht bei der Diagnose, ihr Kind ist behindert, oder retardiert, eine Welt zusammen. Hier sollen erste Hilfestellungen gegeben werden mit dieser erschütternden Diagnose umgehen zu können.

PVK - Mit oder ohne Beihilfe - Wer zahlt was??

Beitragvon *Martina* » 26/3/2008, 09:40

http://www.stebke.de/portal/viewtopic.php?p=1065#1065

Liebe GrĂĽĂźe,

Martina

Die AuskĂĽnfte der Beihilfestelle gelten fĂĽr Oberfranken/Bayern.
Jakob (*11/02), V.a. angeborene unbekannte Stoffwechselstörung, schwerst mehrfachbehindert, Z.n ALTE, ICP, blind, Microcephalus, Epilepsie, Sondenkind mit PEG, Hüftluxation bd., Kyphose. Bruder von Pauline (15 J.) und Sophie (13 J.).
Benutzeravatar
*Martina*
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2287
Registriert: 30/3/2007, 13:01

ZurĂĽck zu Diagnose Behindert -- Was nun ? --

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron