Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

F√ľr viele Eltern bricht bei der Diagnose, ihr Kind ist behindert, oder retardiert, eine Welt zusammen. Hier sollen erste Hilfestellungen gegeben werden mit dieser ersch√ľtternden Diagnose umgehen zu k√∂nnen.

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Karenjappy » 31/1/2010, 18:44

Hallo Ursula,

ich schließe mich Deiner Meinung voll und ganz an. :daumen:

Mich w√ľrde es mal interessieren, ob es hier im Forum Eltern gibt, die ihr Kind integrativ in der Regelschule beschulen lassen und positiv davon berichten k√∂nnen. Mir mangelt es da leider an Vorstellungsverm√∂gen und allzugerne w√ľrde ich dem Thema auch mal was positives abgewinnen.

LG
Karen *67 mit Johanna *93 (allerg. Asthma, Pupura Schönlein Hennoch 09), Anton *94 (Temporallappenhypoplasie, Arachnoidalzyste rechts, Seh- und Hörbehindert, Skoliose OP 03/2009, keine Sprache, 00-09 Blindenschule Friedberg, 01/2010 bis 02/2011 Wohnheim) und Paulina *98 (unser Wirbelwind)
Benutzeravatar
Karenjappy
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 236
Registriert: 12/12/2009, 18:19
Plz/Ort: Bad Vilbel

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Mone80 » 31/1/2010, 18:50

Hallo, Karen das mit dem Vorstellungvermögen geht mir genauso.

wobei ich kenne ein positives Beispiel - wobei die Frage ist wie lange das so gehalten werden kann.

Also ich habe eine ganz s√ľ√üe Maus in Behandlung mit Trisomie 21 - die ist eingeschult in einer Freien Schule. Dies ist ein spezielles Konzept und da findet die Maus ihren Platz. sie hat einen I-Platz.

Ob das noch die nächsten Jahren klappen kann ist meiner Meinung nach offen. Schön wäre es ja :stern: .

Aber die Schulform ist halt auch anders wie die normalen Regelschulen.

LG Mone80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f√ľr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Diana » 31/1/2010, 21:28

HAllo KAren,

toller Film vom LWL, aber vieles ist dann doch nur √∂ffenlichkeitswirksam dargestellt. In der Realit√§t unterscheidet sich das Vorgehen leider kaum vom LWV. Wenn ich sehe, bei welchen unserer Kiddies gerade gepr√ľft wird, ob sie in der Regelschule beschult werden k√∂nnen.... Und unser HAuptkostentr√§ger ist der LWL....

Ich habe da ja auch wie gesagt so meine Zweifel, werde es aber jetzt sehr genau in der Klasse unseres NAchbarjungen beobachten, wo zwei schwersbehinderte Kinder in der Regelschule beschult werden und eine Bekannte von uns, die mit meinem MAnn die Ausbildung gemacht hat, einen Teil der F√∂rderstunden √ľbernimmt. Dadurch habe ich die Chance, die Erfahrungen aus den unterschiedlichen Perspektiven geschildert zu bekommen. MAl schauen, wie sich das so entwickelt.

Liebe Gr√ľ√üe, Diana
Mitarbeiterin Fachkrankenhaus Epilepsie f√ľr Kinder und Jugendliche mit schwersten Mehrfachbehinderungen
Lasse 12/06; Peer Ole 04/08; Jonna Kristin 04/10; Tjara Henrike 12/11
Diana
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 354
Registriert: 11/6/2008, 11:16
Plz/Ort: Bielefeld

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Mone80 » 31/1/2010, 21:50

Hallo Diana, wäre schön wenn Du dann mal berichten könntest.

LG Mone80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f√ľr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Karenjappy » 1/2/2010, 08:17

Hallo Diana,

das finde ich nat√ľrlich auch sehr spannend. Und noch sch√∂ner ist es, dass Du die Situation aus zwei Richtungen begutachten kannst.
Allerdings frage ich mich auch ehrlich, was Eltern dazu bewegt, ihre schwerstbehinderten Kinder in einer Regelschule zu unterrichten. Was hoffen sie, dass ihre Kinder dort lernen sollen? Klar, soziale Integration auf alle Fälle. Und sonst?
Welche Behinderungen haben die zwei Kinder denn? K√∂nnen sie √ľberhaupt dem Unterricht folgen? Sind die Kinder auch pflegeaufwendig? Wie wird das geregelt?
Naja, ich lasse mich mal von Deinen Schilderungen √ľberraschen.

LG
Karen *67 mit Johanna *93 (allerg. Asthma, Pupura Schönlein Hennoch 09), Anton *94 (Temporallappenhypoplasie, Arachnoidalzyste rechts, Seh- und Hörbehindert, Skoliose OP 03/2009, keine Sprache, 00-09 Blindenschule Friedberg, 01/2010 bis 02/2011 Wohnheim) und Paulina *98 (unser Wirbelwind)
Benutzeravatar
Karenjappy
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 236
Registriert: 12/12/2009, 18:19
Plz/Ort: Bad Vilbel

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon UteH » 1/2/2010, 10:33

Hallo,

Frage mich wie soll die Integrative Regelschule dann aussehen,w√§re genug Fachpersonal da,w√§ren die Schulen alle Rolligerecht umgebaut,jetzt sind doch schon viel zu wenig Gelder f√ľr Bildung da,bzw werden in Bildung investiert.

Denke schon das es wie von anderen hier erw√§hnt f√ľr einige Kinder Sinn machen w√ľrde,aber f√ľr Tim kann ich mir das nur schwer vorstellen.Mein Bursche braucht seinen gesch√ľtzten Rahmen denn er in der KB-Schule hat.5 Kinder in der Klasse,viel Unterrichtszeit die darauf verwandt wird den Alltag besser zu meistern.W√§re f√ľr solche Sachen Raum Zeit in einer I-Regelschule.

Was ich mir vorstellen könnte das die Förderschulen mehr mit Regelschulen zusammenarbeiten.Mal gegenseitige Besuche o.ä..Da finde ich das schon schade das da so gar kein Kontakt besteht.

Liebe Gr√ľ√üe
Ute
UteH
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 178
Registriert: 1/4/2008, 15:45
Plz/Ort: Bremerhaven

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Diana » 1/2/2010, 11:43

HAllo KAren,

ich glaube, dass das Problem vor allem darin liegt, dass sich viele Eltern weder von der einen noch der anderen Schulform etwas versprechen. Wenn ich mir die Kinder so anschaue, die wir bei uns gearde so in der Einrichtung aufnehmen, dann sind das Kinder, die aus sozial- und/ oder bildungsschwachen Familien kommen, zum Teil zus√§tzlich noch mit Migrationshintergrund, wo sich die Eltern wenig damit auseinandersetzen. Einer unserer Bewohner, der im letzten JAhr verstorben ist, h√§tte denn auch in so beschult werden sollen. Das war einfach die kosteng√ľnstigste VAriante und diese Schulform wurde eben auch von der entsprechenden √Ąrztin bei der Schuluntersuchung vorgeschlagen, die dieses System ganz toll findet und dementsprechend unterst√ľtzt. Wir haben in allen verbindlichen Gespr√§chen einen Dolmetscher dazugeholt und selbst dann waren die Prozesse zum Teil noch schwierig, weil sie die Unterschiede zwischen zwei MA√ünahmen trotz Dolmetscher zum Teil nicht verstanden, die Mutter war nicht mal in der LAge, ihren eigenen Namen zu schreiben. Diese FAmilien sind einfach mit den vielen komplexen Vorg√§ngen gnadenlos √ľberfordert und br√§uchten vielmehr Hilfestellung und Unterst√ľtzung, um f√ľr ihre Kinder die richtige Entscheidung zu treffen.
Ich bin auf jeden Fall weiterhin sehr gespannt.

Liebe Gr√ľ√üe, Diana
Mitarbeiterin Fachkrankenhaus Epilepsie f√ľr Kinder und Jugendliche mit schwersten Mehrfachbehinderungen
Lasse 12/06; Peer Ole 04/08; Jonna Kristin 04/10; Tjara Henrike 12/11
Diana
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 354
Registriert: 11/6/2008, 11:16
Plz/Ort: Bielefeld

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Mone80 » 1/2/2010, 19:29

Hallo, ja ich denke auch das es mehr Kontakt zu den anderen Schulformen geben sollte. Das findet leider zu wenig statt.

Ja stimmt viele Eltern sind mit solchen Fragestellungen √ľberfordert.

Liebe Gr√ľ√üe
Mone80 :schnee_dance:
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f√ľr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Mone80 » 14/2/2010, 14:24

Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f√ľr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon strunztina » 20/2/2010, 22:30

...Da ham wa es wieder,.....Intregration ist nicht gleich Intregration,.....f√ľr den einen ein Weg f√ľr den andren Grausam,...weder individuell auf die Bed√ľrfnisse des einzelnen eingerichtet, sondern veraLLgemeinert,.....

Joy w√ľrden in unsrer Schule drei Stunden pro Woche an Intregration zustehen,...den Rest k√∂nnen Lehrer und Joy √ľberlegen, was sie mit und in der Klasse machen,....also,..w√ľrde sie wegen √úberforderung oder rANDALISMUS AUS lANGERWEILE EH¬ī BALD AUS DER kLASSE FLIEGEN :evil: :roll: ,....aber der Wille zur Intregration war ja da,.... :smile: ....Wir k√∂nnten auch schnell noch 15 andere Kids mit Behinderungen "einfangen",...denn pro Behindertem Kind inn der Schule gibt es drei Stunden Intregration EXTRA :hurra3: :hurra3: :hurra3: ,....jooooooooo,...alles gut durchdacht,.....aaaaaber,......;.....haste genug zusammen,.....k√∂nnten ja z.B. dreie aufgrund immenser Krankheitsverl√§ufe wieder ausfallen,....schon werden die Stunden wieder gestrichen,......woooooooOOOOOOOOOOOWWWWWWWWWWW,.....

Fazit:....Joy ist unsre Kleine Zicke,.....jepp,.....aber niiiiiemals,.....never ein "Versuchskaninchen" f√ľr Intragrationsversuche, die von vorneherien zum scheitern verurteilt sind,..... :evil: :evil: :evil:

P.S. : 50km von uns gibts ne Schule, wo Intregrationshelfer jeden Tag in der Schule sind,....Joy kennt zwei Jungs,...die haben das Gl√ľck, das die Gemeinde daaaa wiiiiiirkliche Intregrationsarbeit erwirkt hat,....RESPEKT !!!!!.......haben schon an Umzug gedacht,.....grummel,..... :roll: :mrgreen: :D
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon Mone80 » 21/2/2010, 09:18

Hallo Tina, es hat alles immer Vor- und Nachteile.
Aber Du hattest doch geschrieben, es geht ihr in der jetzigen Schule sehr gut, warum denkt ihr noch an einen Umzug?

LG Mone80
Ergotherapeutin-Castillo Morales Therapeutin, Betreuung ein Schule f√ľr Praktisch Bildbare
Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen!
Freie Mitarbeiterin in einer Ergotherapiepraxis in Frankfurt am Main
Benutzeravatar
Mone80
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1824
Registriert: 29/11/2009, 12:08
Plz/Ort: 64319 Pfungstadt

Re: Das Recht auf Regelschule f√ľr behinderte Kinder gilt sofort

Beitragvon strunztina » 22/2/2010, 22:23

Mone80 hat geschrieben:Hallo Tina, es hat alles immer Vor- und Nachteile.
Aber Du hattest doch geschrieben, es geht ihr in der jetzigen Schule sehr gut, warum denkt ihr noch an einen Umzug?

LG Mone80


...viell. falsch ausgedr√ľckt, sorry,.....damals, dachten wir (ironie :evil: )an Umzug,.....jetzt garnienicht mehr,.... :wink:

Alles godi :mrgreen:
Benutzeravatar
strunztina
Stebke User
Stebke User
 
Beiträge: 531
Registriert: 14/2/2010, 20:55
Plz/Ort: Niedersachsen

Vorherige

Zur√ľck zu Diagnose Behindert -- Was nun ? --

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste